ÜBER UNSERE FRUCHTAUFSTRICHE, ODER WARUM SIE NICHT MARMELADE HEISSEN,

So sehen reife Mangos und Maracujas aus, den Geruch beim öffnen des Paketes kann man einfach nicht beschreiben. Es fällt mir jedesmal schwer sie nicht gleich auf zu essen. hihi
So sehen reife Mangos und Maracujas aus, den Geruch beim öffnen des Paketes kann man einfach nicht beschreiben. Es fällt mir jedesmal schwer sie nicht gleich auf zu essen. hihi

 

ja ob man es glaubt oder nicht, aber auch hierfür gibt es eine Verordnung, es gibt eine Konfitürenverordnung (EU sei Dank) und hiernach darf nur Marmelade heißen, wenn das Produkt aus Zitrusfrüchten hergestellt ist und als Konfitüre und Gelee darf nur gekennzeichnet werden wenn es einen Zuckergehalt von mindestens 55%  enthält.

Wir sind allerdings der Meinung voller Genuss braucht mehr FRUCHT als Zucker.

Für die Herstellung unserer Fruchtaufstriche verwenden wir ausschließlich Vollreife Früchte, wir setzen keine günstigen Fruchtsäfte oder Aromen zu. Außerdem sind wir der Meinung Chemie hat nix in unserer Nahrungskette verloren. Wir verwenden keine im Labor hergestellte Zitronensäure, bei uns kommt frisch gepresster Zitronensaft in den Kochtopf. Konservierungsstoffe sind für uns ein absolutes NO GO und als Geliermittel verwenden wir ausschließlich Apfelpektin. Apfelpektin wird aus Apfeltrester (Schalen und Kerne von Äpfeln = Reste bei der Obstsaftgewinnung) hergestellt und ist somit ein natürliches Geliermittel.   

Uns ist es unglaublich wichtig zu wissen woher unsere Zutaten kommen, das ist bei heimischen Früchten sehr einfach, da diese alle in unserer Region mit Liebe angebaut und geerntet werden. Bei den Tropenfrüchten ist das schon schwieriger, aber auch hierfür haben wir eine tolle Lösung gefunden, unserer Tropenfrüchte stammen vorwiegend aus Thailand und werden auf kleinen Farmen in Permakultur angebaut.